Gesundheitstipp

Diabetes-Typ-2 und Training

Zucker (Glukose) ist der Energielieferant für den menschlichen Stoffwechsel und wird durch das Hormon Insulin aus dem Blutkreislauf in die Zellen aufgenommen. Diabetes mellitus (Typ 2) ist eine Störung dieses Energiestoffwechsels und betrifft etwa 8% der europäischen Bevölkerung, Tendenz steigend.

Bei Diabetes wird zu wenig oder kein Insulin produziert bzw. kann nicht ausreichend wirken (Insulinresistenz). Die Zuckerkonzentration steigt daraufhin im Blut an, ohne dass der Blutzucker von den Körperzellen als Energie genutzt werden kann. Vor allem Bewegungsmangel, falsche Ernährung und Übergewicht werden als Hauptursachen für die Entwicklung eines Typ-2-Diabetes gesehen. Regelmäßige körperliche Aktivität kann aber im Gegenzug dazu beitragen erst gar kein Diabetes zu entwickeln bzw. die Situation deutlich zu verbessern.

Regelmäßige, moderate Bewegung hat bei Typ-2 Diabetikern einen sofortigen positiven Effekt auf die Insulinresistenz und den Blutzuckerspiegel, denn die Insulin-Empfindlichkeit der Musklzellen steigt und auch die insulinunabhängige Glukoseaufnahme in die Zellen wird verbessert. Dadurch kann eine langfristige Absenkung des Blutzuckerspiegels im Blut erreicht werden.

Für Diabetiker sind vor allem gut dosierte und regelmäßige Belastungsformen mindestens 2-3x pro Woche günstig, die einen möglichst großen Stoffwechseleffekt mit sich bringen und gut steuerbar sind, z.B. Ausdauer- und Kraftausdauerbelastungen. Durch ein Training nach dieser Empfehlung kombiniert mit einer bewussten und gesunden Ernährung zeigen sich außerdem positive Anpassungen für Blutdruck, Cholesterinspiegel und Körpergewicht.

Quellenangaben beim Verfasser


Gesundheitstipp-Archiv

medic-point
Am Markgrafenpark 6 (PEZ)
91224 Hohenstadt

Telefon: 09154 - 91 57 30
E-Mail: info@medic-point.com

Impressum | Datenschutz