Gesundheitstipp

Medizinisches Fitnesstraining bei Gefäßerkrankungen

Gefäßerkrankungen werden hauptsächlich durch folgende Risikofaktoren hervorgerufen: Bewegungsmangel, erhöhte Blutfette, Übergewicht, Rauchen, Diabetes mellitus, Bluthochdruck und genetische Faktoren.

Mögliche Folgen dieser Risikofaktoren können Gefäßerkrankungen, also die Verkalkung von Arterien (Arteriosklerose), sein. Im Verlauf kann es zu einem vollständigen Verschluss der Arterie kommen und zu Herzinfarkt, Schlaganfall oder verminderter Sauerstoffversorgung der Extremitäten führen.

Eine wirksame Lösung ist somit die Verminderung der Risikofaktoren, was durch moderates Fitnesstraining, bestehend aus dosiertem Krafttraining und pulsgesteuertem Herz-Kreislauf-Training möglich ist. Zwei bis drei Mal pro Woche jeweils eine Stunde Training schützt die Gefäße und hat zudem eine positive Auswirkung auf den Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel.

Grundlage für ein wirksames Training ist ein individuell angepasster Trainingsplan, der durch einen qualifizierten Therapeuten im Medic Point entwickelt wird. Hierbei werden die persönlichen Trainingsziele des Patienten aber auch die trainingsnotwendigen Maßnahmen berücksichtigt.

Gesundheitstipp-Archiv

medic-point
Am Markgrafenpark 6 (PEZ)
91224 Hohenstadt

Telefon: 09154 - 91 57 30
E-Mail: info@medic-point.com

Impressum