Gesundheitstipp

Gesund älter werden

Ab Ende des 3. Lebensjahrzents verringert sich die Muskelmasse um ca. 50%, was zum Kraftverlust führt. Das kann mit verminderter Leistungsfähigkeit, Lebensqualität und Gesundheit einhergehen. Das Körpergewicht nimmt tendenziell ab dem 40. Lebensjahr zu, negative Veränderungen der Knorpel, und ein deutlicher Abfall der Leistungsfähigkeit sind zu verzeichnen. Deshalb wird dem gesundheitsorientierten Fitnesstraining mit zunehmendem Alter eine immer höhere Bedeutung beigemessen.

Wichtige Bestandteile für das gesundheitsorientierte Fitnesstraining im Alter sind Ausdauer-, Kraft-, Koordinations- so wie Beweglichkeitstraining.

Koordination kann ein Leben lang auf sehr hohem Niveau trainiert werden. Gleiches gilt für die Beweglichkeit. Beide Faktoren vermindern die Bewegungseinschränkungen im Alter.

Vor allem durch Ausdauersport kann der Bluthochdruck bis zu 1/3 verringert werden, extreme Werte werden seltener beobachtet.

Das dosierte Krafttraining wirkt bis ins hohe Alter dem Kraftverlust entgegen. Muskelkraft, Muskelfaserdicke, Muskelmasse und Knochenfestigkeit bleiben erhalten bzw. nehmen zu. Außerdem ist der Verlust von Mineralsalzen deutlich geringer. Somit schützt Krafttraining vor Osteoporose und bietet zudem eine Sturzprophylaxe.

Durch die körperliche Aktivität im Alter werden allgemeine Risikofaktoren minimiert und Beschwerden fallen somit geringer aus und können besser kompensiert werden. Zudem kann auch das Gehirn durch eine erhöhte Blutzirkulation und Adrenalinspiegel besser arbeiten. All das spiegelt sich im subjektiven Empfinden der Menschen wieder, aber auch emotionale Stabilität, erhöhtes Selbstbewusstsein, weniger Apathie und Depressivität sind positive Folgen von Sport.

Gesundheitstipp-Archiv

medic-point
Am Markgrafenpark 6 (PEZ)
91224 Hohenstadt

Telefon: 09154 - 91 57 30
E-Mail: info@medic-point.com

Impressum