Gesundheitstipp

Muskelkater - Was tun?

Die Ursache für einen Muskelkater sind Mikrorisse in der Muskulatur und treten meist nach ungewohnten Muskelanspannungen auf. Diese Muskelschmerzen machen sich erst ca. 24 Stunden nach der Belastung bemerkbar. Der Grund hierfür liegt in der Schwellung der Zellen durch Wassereinlagerung und die dadurch bedingte Minderduchblutung.

Den Muskelkater kann man durch gründliches Aufwärmen mit Dehnübungen, langsames Steigern von Belastungen und gute Technikschulung vorbeugen.

Als Behandlung von Muskelkater sind dosierte Dehnübungen und „aktive Pausen“ z.B. leichtes Radfahren zu empfehlen. Massage sollte vermieden werden, denn dadurch steigt die Konzentration des Enzyms „Kreatinkinase“ im Blut an, welches zum einen die Schmerzdauer des Muskelkaters verlängert und zum anderen zu einer Verstärkung des Kraftverlustes führt.

Gesundheitstipp-Archiv

medic-point
Am Markgrafenpark 6 (PEZ)
91224 Hohenstadt

Telefon: 09154 - 91 57 30
E-Mail: info@medic-point.com

Impressum